top of page

Unsere Teams haben bessere Führung verdient.


Laut einer Umfrage des Karriereportals Stepstone1 aus März 2022 denken ca. 35% der deutschen Arbeitnehmer*innen mehrmals pro Woche über einen Jobwechsel nach. 63% der befragten Arbeitnehmer möchten in drei Jahren bei einem neuen Arbeitgeber tätig sein.

Zu einer ähnlichen Bewertung kommt Gallup in seinem Engagement Index für Deutschland 20212: 23 Prozent der Arbeitnehmer*innen in Deutschland möchten innerhalb der nächsten 12 Monate ihren Arbeitsplatz wechseln, hat Gallup gerade herausgefunden. Davon sind 14 Prozent bereits auf der Suche oder in Bewerbungsgesprächen.


„Warum soll ich für genau diese Firma arbeiten?“ – Das ist die zentrale Frage, die sich die Mitarbeitenden heute stellen.


Laut Stepstone finden sich der Wunsch nach einer sinnhaften Tätigkeit (54%), flexibles Arbeiten (57%) und eine passende Unternehmenskultur (47%) unter den wichtigsten Faktoren bei der Arbeitgeberattraktivität. Die Unternehmenskultur und das Betriebsklima sind nach der Kompensation (66%) bei genau der Hälfte der befragten Teilnehmer*innen Auslöser für einen Wechsel.


Eine Antwort auf diese Frage kann auch die o.g. Gallup Befragung geben: Denn 97 % der befragten Führungskräfte halten sich für gute Führungskräfte. Aber nur 17% der Mitarbeitenden fühlen sich gut geführt.

Es gibt offensichtlich ein hohes Bedürfnis nach sinnvollen und gelebten Unternehmenswerten. Die Mitarbeitenden sehnen sich nach neuen Methoden und Organisationsformen, um die „Great Resignation“ zu verhindern. Unsere bisherigen Erfahrungen und Grundsätze müssen hinterfragt werden. Und es gibt die Notwendigkeit, Führung neu zu denken und zu gestalten.


In meinem eBook "Wie Hochleistungsteams entstehen" habe ich auf Basis meiner Erfahrungen meine Gedanken zusammengefasst und gebe Tipps und Anleitungen.


bottom of page